Öldruckregulierventile ORVA

Ventile zu Aufrechterhaltung eines konstanten Differenzöldrucks zwischen Ölpumpe und Ölabscheider.

Öldruckregulierventile von AWP sind zur Kontrolle des Öldrucks im Ölkreislauf von Schraubenverdichtern in Kälteanlagen vorgesehen. Sie entsprechen den technischen Bestimmungen der Technischen Überwachungsvereine (TÜV). Es handelt sich um mechanisch betriebene Regelgeräte zur Aufrechterhaltung eines konstanten Differenzdruckes. Ihre Funktionalität berücksichtigt auch extreme Bedingungen wie z. B. die Anlaufphase des Verdichters. Sie sind als Eckventile mit Schweiß- oder Flanschenden konstruiert. Sie bestehen hauptsächlich aus einem geschmiedeten Gehäuse mit angeschweißten Anschlüssen, dem Dichtkolben, der Spindel, dem Deckel, der Druckfeder und der Kappe. Das Öldruckregulierventil befindet sich im Bypass, der zwischen Ölpumpenrückseite und Ölabscheider angeordnet ist. Die Ölmengen, die vom Verdichter aufgenommen werden, sind unterschiedlich und abhängig von den verschiedenen Betriebszuständen. Sie sind aber stets geringer als die von der Ölpumpe geförderte Ölmenge. Die überschüssige Ölmenge wird über den Bypass zum Ölabscheider zurückgeführt. Das in diesem Bypass befindliche Öldruckregulierventil hält dabei die Druckdifferenz zwischen Ölpumpendruckseite und Ölabscheider nahezu konstant. Sinkt die Ölmenge zum Verdichter, steigt diese Druckdifferenz, wodurch das Öldruckregulierventil weiter öffnet. Erhöht sich die Ölmenge zum Verdichter, schließt das Öldruckregulierventil so weit, dass die am Ölabscheider eingestellte Druckdifferenz wieder erreicht wird. Durch die Regelung der Druckdifferenz zwischen Öldruck nach der Ölpumpe und dem Ölabscheider wird eine einfache und stabile Ölversorgung des Schraubenverdichters bei allen Betriebsbedingungen erreicht. Die Abdichtung am Ventilsitz erfolgt mittels Rundring. Nachdem der Sitz bis zu einer definierten Eindrucktiefe in die Dichtung gepresst wurde, stößt er an den metallischen Rand des Dichtkolbens und wird so abgefangen.

Technische Merkmale

  • Erhältlich in Stahl
  • Gehäusewerkstoff: Auswahl nach DIN EN 12284, AD-2000 Reihe W
  • Zulässige Kältemaschinenöle: XK 43, XK 57, XK 100, XK 250, XKS 46, XKS 68, XKH 46, KM 30, CHA 30 GOST, SHELL Kälteöl 22-12, Fuchs Reniso, Clavus G46, Zeirice, Mobil SHC, Mobil Arctic EAL 222R, Castrol Icematic 299, SW Baysilone Öle KT
  • Einbaulage: senkrecht nach AD2000-Merkblatt A2, und waagerecht

Öldruckregulierventile ORVA

Form

Eckform

Material

Stahl

Nennweite

DN 40-50

Nenndruckstufe

PS 25, PS 40

Temperaturbereich

-60 °C bis +150 °C

Anschlüsse

Schweiß- und Flanschenden nach DIN und ANSI

Ansprechdruckbereich

1-6 bar

In Kontakt kommen

GEA AWP GmbH
Armaturenstr. 2
17291 Prenzlau
Germany

Phone: +49 3984 8559-0
Fax: +49 3984 8559-18